••• Böschungsbrand •••

26.05.2022 21:40
••• Böschungsbrand •••
Grund zur heutigen Alarmierung war ein Brand nahe der Auffahrt zur B137.
Ein Behältnis mit brennbarer Flüssigkeit dürfte Auslöser dieses Böschungsbrandes gewesen sein. Nach den ersten Löschmaßnahmen wurde die verschmorte Packung gefunden und der Polizei übergeben.
Die betroffenen 15 Meter wurden rasch abgelöscht!
Aufgrund der laufenden Bewerbs- und Jugendgruppenübungen waren viele Kameraden in der Nähe und so konnten alle drei Fahrzeuge mit 22 Einsatzkräften in den ersten 7 Minuten ausrücken.
Nach einer guten Stunde konnte der Einsatz der Feuerwehr und der Polizei beendet werden.
 
 

 
Grund zur heutigen Alarmierung war ein Brand nahe der Auffahrt zur B137.
Ein Behältnis mit brennbarer Flüssigkeit dürfte Auslöser dieses Böschungsbrandes gewesen sein. Nach den ersten Löschmaßnahmen wurde die verschmorte Packung gefunden und der Polizei übergeben.
Die betroffenen 15 Meter wurden rasch abgelöscht!
Aufgrund der laufenden Bewerbs- und Jugendgruppenübungen waren viele Kameraden in der Nähe und so konnten alle drei Fahrzeuge mit 22 Einsatzkräften in den ersten 7 Minuten ausrücken.
Nach einer guten Stunde konnte der Einsatz der Feuerwehr und der Polizei beendet werden.
••• Böschungsbrand •••
Grund zur heutigen Alarmierung war ein Brand nahe der Auffahrt zur B137.
Ein Behältnis mit brennbarer Flüssigkeit dürfte Auslöser dieses Böschungsbrandes gewesen sein. Nach den ersten Löschmaßnahmen wurde die verschmorte Packung gefunden und der Polizei übergeben.
Die betroffenen 15 Meter wurden rasch abgelöscht!
Aufgrund der laufenden Bewerbs- und Jugendgruppenübungen waren viele Kameraden in der Nähe und so konnten alle drei Fahrzeuge mit 22 Einsatzkräften in den ersten 7 Minuten ausrücken.
Nach einer guten Stunde konnte der Einsatz der Feuerwehr und der Polizei beendet werden.
wertzqewertzwrtgwrwrtgrzhgt4r5tzHeute um 08:22 Uhr wurde die FF Schlüßlberg zum ersten Einsatz im neuen Jahr gerufen. Ein LKW riss sich den Tank auf und alarmierte die Feuerwehr.
Der genannte Parkplatz einer Filiale wurde zuerst an einem anderen Standort vermutet, wodurch die Alarmierung bei der FF Schlüßlberg einging. Nachdem kein LKW bei der ersten Adresse zu finden war, wurde der verunfallte LKW wenige Kilometer entfernt bei einer gleichnamigen Filiale aufgefunden. Da sich der Einsatz im Pflichtbereich der Freiwillige Feuerwehr der Stadt Grieskirchen befand, wurde diese hinzugezogen.
Gemeinsam konnte der Tank umgepumpt und der Parkplatz großflächig gereinigt werden.
Dank des beherzten Eingreifens des Kraftfahrers des LKW`s, der mit allen verfügbaren Mitteln (seiner Arbeitsjacke, Anti-Rutsch-Matten, Mehl und Semmelwürfel aus einem Lebensmittelgeschäft) das Einfließen in die Kanalisation zu verhindern versuchte, konnte die Verschmutzung begrenzt werden.
Danke an die FF Grieskirchen für die gewohnt gute Zusammenarbeit!
Die FF Schlüßlberg bedankt sich bei der FF Schnölzenberg und der Straßenmeisterei Grieskirchen für die Zusammenarbeit.••• Kilometerlange Ölspur •••
Die FF Schlüßlberg wurde gestern Abend zu einer Ölspur auf der Bundesstraße 137 alarmiert. Als Alarmierungsziel wurde der Straßenkilometer 16,4 gemeldet. 
Auf der Anfahrt der Kameraden zum Feuerwehrhaus, konnte schon eine starke Verunreinigung im Kreuzungsbereich und der Verlauf in Richtung Wels wahrgenommen werden. Nach dem Ausrücken des ersten Fahrzeuges und Abfahren der betroffenen Strecke, fanden wir den Verursacher (LKW mit Kranaufbau) bei Kilometer 13,2 auf. Aufgrund des Abendverkehrs und der Länge der Ölspur, unterstütze uns die FF Schnölzenberg bei den Arbeiten und sicherte die Mannschaft zusätzlich ab.
Nach dem Abstreuen des Schallerbacherbergs, beendete auch die zweite Mannschaft im Bereich der Autohäuser ihre Arbeiten. So konnte gemeinsam nach 2,5 Stunden eingerückt werden.
Die FF Schlüßlberg bedankt sich bei der FF Schnölzenberg und der Straßenmeisterei Grieskirchen für die Zusammenarbeit.